PHYSION: Ihre Physiotherapie in 1220 Wien

Unser Therapieangebot bei Schmerzen und Krankheitsbildern an Hand und Ellenbogen in Wien

Neben den sportbedingten Verletzungen bringt die vermehrte Computer- und Schreibtischarbeit auch immer öfter Überlastungserscheinungen an Hand und Ellenbogen mit sich. Wir kämpfen in unserer physiotherapeutischen Praxis in Wien mit gezielten Maßnahmen dagegen an.

Bei welchen Krankheitsbildern kann mir eine Physiotherapie helfen?

Zu den häufigsten Überlastungserscheinungen im Bereich des Unterarms zählen der Tennis- und Golfer-Ellenbogen, die Daumengrundgelenksarthrose und die Sehnenscheidenentzündung.
Physiotherapie kann aber auch bei Frakturen, wie etwa der Distalen Radiusfraktur, helfen – sowohl prä-, als auch post-operativ. Mit speziell in unserer Praxis angebotenem PBFR-Training beschleunigen wir Ihren Rehaverlauf deutlich.
An der Hand treten neben Fingerbrüchen manchmal Beuge- und Strecksehnenverletzungen auf, die oft eine langwierige Nachbehandlung erfordern.

Auch bei Handgelenksinstabilität und Daumenarthrose finden wir gemeinsam mit Ihnen den besten Behandlungsansatz, um Ihr Ziel zu erreichen.

Karpaltunnelsyndrom

Das so genannte Karpaltunnelsyndrom äußert sich durch Taubheit und Schwäche der Hand. Als Ursachen dafür kommen Diabetes, Schilddrüsenprobleme, aber auch Verletzungen und Brüche im Handgelenk infrage. Unbehandelt strahlen die krankheitsbedingten Schmerzen in Richtung Ellenbogen, Schulter und Rücken aus. Neben Schienen (Orthesen) und Stützverbänden tragen auch gezielte physiotherapeutische Maßnahmen in unserer Praxis in Wien zur Genesung bei.